Keyboard Layout
kbdgr - kbd_unz1

Der deutsche Tastaturtreiber kbdgr. Erweitert mit Ligaturen für die Frakturschrift.
Die ursprüngliche Zeichenbelegung ist unverändert. Die Erweiterungen der kbdgrx-Tastatur,
wurden ebenfalls komplett übernommen. Die deutschen Anführungszeichen sind somit weiterhin auf
AltGr+Komma und AltGr+Punkt.    --- ! LADE KBD_UNZ1 ! ---
Die Ligaturen sind für Drucke erforderlich. Nur damit wird tatsächlich das gewünschte Schriftbild erreicht.
Unter AltGr+f sind auch die f-Ligaturen (ff, fi und fl) hinterlegt.

FREEWARE
Für Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows 2000 und Windows Server 2003

Erstellt mit: MS Keyboard Layout Creator | EXE-Datei: Archivformat RAR - WinRAR

Alle 32 Zusatzzeichen aus der UNZ-1 Norm sind enthalten.
Alle Ligaturen sind hinterlegt auf t, f, c und s - über AltGr. Hier rot eingekreist:

Mit einer Festen Ligaturaktivierung (Toggel-Funktion).
Rechte Strg schaltet ſ, t, f, c und l dauerhaft auf Wartetaste (Deadkey) aktiv.
So wird ein ‚Freies Schreiben‘ möglich:

„I habe mir mit dieſer Taſtatur einen perſönlien Wun erfüt.
Endli frei reiben ohne zu Überlegen, wo die verflixten Ligaturtaſten liegen.“

Dazu eine klasse Auswahl von Frakturschriften auf den Seiten von Dieter Steffmann und Peter Wiegel.
Vielen Dank für die Sammlung an Schriften.


AltGr +
UniCode
HTML

1 U+2021 Doppelkreuz (tz) ‡

4 ¼ U+00bc einviertel (ſch) ¼

5 ½ U+00bd einhalb (ſſ) ½

6 ¾ U+00be dreiviertel (ſt) ¾

o U+2116 Nummernzeichen (No) №

w U+2133 Währungssymbol Mark ℳ

r U+a75b Rundes r ꝛ

Shift + 4 U+20b0 Währungssymbol Pfennig ₰

s ſ U+017f ſ - Langes s
ſ

U+eba6 ſſ - doppel Langes s (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+eba7 ſſi - doppel Langes s und i (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+f4fe ſſk - doppel Langes s und k (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+eba8 ſſl - doppel Langes s und l (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+f4ff ſſt - doppel Langes s und t (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+fb05 ſt - Langes s und t ſt

U+eba1 ſh - Langes s und h (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+eba2 ſi - Langes s und i (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+f4fb ſj - Langes s und j (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+f4fc ſk - Langes s und k (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+eba3 ſl - Langes s und l (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+f4fa ſch - Langes s und ch (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+eed9 tt (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+eedc tz (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+f4f9 ll (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+f1bb ch (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+eec4 ck (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+fb00 ff ff

U+fb03 ffi ffi

U+fb04 ffl ffl

U+eece fft 

U+fb01 fi fi

U+fb02 fl fl

U+eec9 fj (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+eecb ft (UNZ 1 - kein UniCode) 

U+e5d2 m mit Nasalstrich 

U+e5dc n mit Nasalstrich 

Die Plätze, im freien Bereich des UniCode, wurden nach einen Vorschlag vom Bund für deutsche Schrift und Sprache e.V übernommen:
http://www.bfds.de - Gehören aber nicht zur offiziellen UniCode Festlegung.

Anleitung Windows XP:
kbd_unz1.exe mit Doppelklick starten. Die Datei kbd_unz1.dll wird dadurch automatisch installiert und registriert.
Der neue Tastaturtreiber kann jetzt über die Systemsteuerung / Sprach- und Regionaleinstellung / Sprachoptionen aktiviert werden.